home | e-mail

suche:
 


Start | 

home

Stiftung | 

foundation

Projekt | 

project

Hilfe | 

support

Kontakt | 

contact

Aktuell | 

news

Download | 

download

Archiv | archive

Aktuell | news

 

Newsticker

 

 
v. l. n. r. Anette Thielow, Christian Thielow, Dr. Kilian Mehl,
Frank Thielow, Eugen Abler, Siegfried Merat
   

alpha spring: erstes Wasser – erstes Trinken

Am 21.08.2007, kurz nach 21.00 Uhr war es dann soweit. Die Alpha-Spring gab ihr erstes Wasser ab.

Noch den ganzen Tag über haben die Ingenieure Frank und Christian Thielow an der Alpha-Spring gearbeitet und sie perfektioniert. Abends kam der Stiftungsrat zusammen, um den ersten „Schluck“ zu nehmen. Es schmeckte noch etwas rauchig – das erste Wasser der Alpha-Spring – aber immerhin handelte es sich um eine Sensation.
Die Alpha-Spring sorbiert Wasser aus der Luft. In heißen Ländern funktioniert es noch besser, als bei uns, da dort mehr Feuchtigkeit in der Luft gebunden ist. Wasser für die Welt heißt das große Thema, zu dem die Stiftung und LOGOS Innovation ihren Beitrag leisten wollen.
So wurde ein weiterer Schritt auf einem langen, mühsamen Weg erreicht. Die Stiftungsräte bemerkten sehr rasch: auch wenn die Technik schon lange von den Ingenieuren von LOGOS Innovation durchdacht, geprüft, verfeinert und wiederum geprüft worden war - die Menschen wollen Wasser fließen sehen, vorher sind sie skeptisch und oft schwer zur Unterstützung zu bewegen. Begreifen kommt nicht umsonst aus der „begriff-lichen“ Welt mit seiner Doppeldeutigkeit. Und so blieb die Gruppe der Aktivisten und Förderer trotz der Brisanz des Wasserthemas bis jetzt relativ klein.
Nunmehr möchte das Team um Thielow und die Stiftungsräte bald den Prototyp der Öffentlichkeit präsentieren. Vermutlich wird dies auf dem Gelände der Wollmarshöhe am Seminarhaus geschehen. Die Vorbereitungen hierfür laufen auf Hochtouren, Einladungen an mögliche Investoren und Politiker sind schon unterwegs. Der Stiftungsrat hofft damit, den nächsten Schritt einleiten zu können. Jetzt werden innovative Unternehmer und Investoren gesucht.

 

 

 

Newsticker

 

 
Dr. K. Mehl, Umweltministerin T. Gönner,
Stiftungsratsvorsitzender E. Abler (v.l.n.r.)
  Auf dem Fundament der Alpha Spring (v.l.n.r.): Landtagspräsident Straub, Landtagspräsident Wanger, Regierungschef des Fürstentums Liechtenstein O. Hasler, Ingenieur Thielow, Stiftungsratsvorsitzender Abler, Stiftungsrat Dr. Mehl

Wasser aus der Luft

Eine Vision auf dem Weg zum Erfolg

13 000 Menschen, davon 10 000 Kinder, sterben nach Schätzungen der Vereinten Nationen täglich an Wassermangel oder verunreinigtem Wasser. Ganze Landstriche verkarsten, übersalzen, Wüsten entstehen, der Grundwasserspiegel sinkt drastisch, in einigen Gebieten - wie den Arabischen Emiraten - jährlich um einen Meter. Nicht nur der zunehmende Mangel, sondern auch Folgeerscheinungen wie Verteilungskämpfe werden die gesamte Menschheit betreffen.
Dies wissen natürlich auch Politiker und Ingenieure der westlichen Staaten. Fieberhaft arbeiten sie an Modellen und Lösungen. Einer davon ist der Entwicklungsingenieur Frank Thielow aus Bodnegg. Mit seinem Team hat er in den letzten Jahrzehnten viele Patente auf den Weg gebracht und Schutzrechte erworben. Seit über sechs Jahren nun arbeitet Thielow an der Alpha Spring. Die Alpha Spring ist eine Anlage, die das Wasser durch Sorption aus der Luft gewinnt. Hier galt es…

 

> weiterlesen

 

 

 

Newsticker

 

   
Innenminister Rech, Eugen Abler, Dr. K. Mehl    

Wasser für die Welt – Rapsöl für die Autofahrer

Innenminister Rech besucht die Wollmarshöhe

Neben Ministerpräsident Oettinger, Umweltministerin Tanja Gönner, Regierungschef Hassler von Liechtenstein und vielen anderen kam auch Innenminister Rech 2006 auf die Wollmarshöhe. Beim Bauer Marschall erkundigte er sich über die Entwicklung und den Stand der Rapsölproduktion und über das Stiftungsprojekt Alpha-Spring, Wasser für die Welt, welches auf der Wollmarshöhe von Logos Innovation und Alpha-Spring-Stiftung vorangetrieben wird.

 

 

 

Newsticker

 

  v.l.n.r.
Hr. Dr. Mertin, Stiftungsrat
Fr. Thielow-Freitag, stellvertr. Stiftungsratvorsitzende
Hr. Dr. Mehl, stellvertr. Stiftungsratvorsitzender
Hr. Regierungspräsident Wickert
Hr. Dipl. Ing. Thielow, Vorstandsvorsitzender
Hr. Dipl. BW Abler, Stiftungsratvorsitzender
Hr. Kfm. Mehrat, Stiftungsrat
Hr. Häuslschmid, Stiftungsrat
Hr. Agraringenieur Nüberlin, Stiftungsrat
     

Gründung der Stiftung alpha-spring auf der Wollmarshöhe

150 geladene Gäste versammelten sich am Sonntag-Abend in den Räumen der Klinik Wollmarshöhe. Eingeladen hatte die neu gegründete Stiftung alpha-spring mit Sitz in Bodnegg. Die Stiftung hat sich zur Aufgabe gemacht, die wissenschaftliche Forschung und Entwicklung im Bereich der Wassergewinnung aus atmosphärischer Luft sowie die Eindämmung der globalen Verwüstung zu fördern. Grundlage ist die weit fortgeschrittene Entwicklung einer Anlage, die erhebliche Mengen Wasser aus durchströmender Luft, z. B. in Wüstengebieten, sorbieren kann. Dr. Mehl konnte unter anderem Herrn Regierungspräsidenten Hubert Wickert und Herrn Bürgermeister Christof Frick von Bodnegg als Vertreter der Politik begrüßen, ...

 

> weiterlesen

 

 

 

Newsticker

 

   
Dipl. Ing. Frank W. Thielow    

Einer, der auszog, den Wüsten Wasser zu bringen

Täglich sterben laut Weltgesundheitsorganisation WHO 13.0000 Menschen, darunter ca. 9.000 Kinder, an der Folgen von Wassermangel und verunreinigtem Wasser – die lautloseste Katastrophe unserer Tage! Rund 1,2 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, weitere 25.000 Menschen verhungern täglich – sehr häufig als Folge von fehlendem Wasser in der Landwirtschaft. Der Mangel an Wasser, darin sind sich die Experten einig, wird zu den großen Problemen des 21. Jahrhunderts zählen. Während der Wasserverbrauch der Menschheit – bedingt durch das Bevölkerungswachstum und den zunehmenden Bedarf der Industrie und Landwirtschaft – unaufhörlich steigt (allein von 1950 bis 2005 vervierfachte er sich), sinkt als Folge davon der Grundwasserspiegel in vielen Regionen dramatisch, nicht nur in den Ballungsräumen der Megametropolen wie z. B. Mexico-City oder Kalkutta.
Ein Schlüssel zur Lösung dieses zentralen Menschheitsproblems hat ein Ingenieurteam unter Leitung von Frank W. Thielow aus dem Süden Oberschwabens gefunden. Die kleine Entwicklungsfirma LOGOS-INNOVATIONEN GmbH in Bodnegg bei Ravensburg entwickelte nach jahrelanger Forschung ein Verfahren, das große Mengen Wasser für wasserarme Regionen – selbst in Wüstengebieten – energiesparend aus der strömenden Atmosphäre der Luft gewinnen kann.

 

 

 

Stand Juli 2011 | Impressum / Bildnachweis | Imprint / Photo Credits

drucken | print | anfang | top